2017

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden wir um 1:56 Uhr zu einem piepsenden Rauchmelder in die Schillerstraße alarmiert. Aufmerksame Anwohner bemerkten den ausgelösten Melder und alarmierten die Feuerwehr. An der Wohnung angekommen, konnten wir von außen keine Rauchentwicklung feststellen. Da die Bewohner der Wohnung nicht zuhause waren, verschafften wir uns einen Zugang über ein Fenster im Erdgeschoss und kontrollierten die Zimmer. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es sich um keinen Brand handelte. Wir übergaben die Wohnung daraufhin an die Polizei und der Einsatz war für uns um 2:30 Uhr beendet.

Am 30.10.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Altdorf um 16.28 Uhr zur Rettung einer Person in Notlage in den Eichenweg alarmiert.
Vor Ort trafen wir ein Mitglied der "Helfer vor Ort"-Gruppe an, das uns darüber informierte, dass hinter einer geschlossenen Türe eine Person um Hilfe ruft. Die Türe wurde mittels dem Türöffnungssatz geöffnet, um den Zugang zu der Person herzustellen. Die Person wurde durch den Rettungsdienst betreut.
In Absprache mit der Polizei wurde ein neuer Schließzylinder eingebaut und der Schlüssel dem Bewohner übergeben.

Am Dienstag, den 17.10.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Altdorf um 17:29 Uhr zu einem Brand in die Schaichhofstraße alarmiert. Ein Nachbar hatte die Feuerwehr gerufen, nachdem er eine starke Rauchentwicklung gesehen hatte.
Auch die Feuerwehr nahm die starke Rauchentwicklung wahr, da der Rauch bis in die Pfarrgartenstraße zog. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich glücklicherweise nicht um einen Wohnungsbrand handelte, sondern der Anwohner feuchtes Laub und Reisig in seinem Garten verbrannte. Das brennende Laub wurde abgelöscht und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Am Dienstag, den 29.08.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Altdorf um 01:13 Uhr zu einem brennenden Zeitungsstapel auf den Radweg Richtung Hildrizhausen alarmiert.
Zwei Passanten hatten die Zeitungen bereits auseinandergezogen, dadurch mussten lediglich Nachlöscharbeiten mit dem Schnellangriffsrohr durchgeführt werden. Nachdem sämtliche Glutnester abgelöscht waren, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Am Dienstag, den 15.08.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Altdorf um 20:35 Uhr zu einem Kleinbrand zur Peter-Creuzberger-Halle alarmiert.
Unbekannte hatten unter dem Treppenaufgang zum Eingang einen Haufen Stroh und ein Fahrrad angezündet. Aufmerksame Nachbarn hatten das Feuer weitestgehend mit einem Eimer Wasser gelöscht. Mit dem Schnellangriff des LF 10 wurde der Brand vollständig abgelöscht und nochmals mit der Wärmebildkamera kontrolliert.