Veranstaltungen 2016

Mit bangen Blicken hoch zum Himmel eröffneten wir am 05. Juni unseren Tag der offenen Tür, denn zum ersten Mal war dort nicht strahlender Sonnenschein zu sehen, sondern dunkle Wolken. Aber offensichtlich meinte es jemand gut mit uns, denn bis auf ein paar kurze Schauer wurden wir vom Regen verschont und konnten unsere Gäste rund um das Feuerwehrhaus empfangen.
Für viel Abwechslung war gesorgt, so hatte die Jugendfeuerwehr für die Kinder eine tolle Spielstraße vorbereitet. Die Erwachsenen konnten sich an unseren Löschfahrzeugen über die Feuerwehr informieren oder an unserem Infostand selbst ausprobieren, wie sich das schwere Atemschutzgerät auf dem Rücken anfühlt.
Ein Höhepunkt war die Übung der Jugendfeuerwehr, bei der die Nachwuchskräfte ihr Können unter Beweis stellten.


Aber auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz und unsere Gäste konnten sich an einem reichhaltigen Angebot an Essen und Getränken bedienen, oder auch einen der leckeren Kuchen mit nach Hause nehmen.

Wir möchten uns herzlich bei den Helferinnen und Helfern des DRK Ortsvereins Holzgerlingen/Altdorf bedanken, die mit ihrem Infostand unser Programm bereichert haben und natürlich mit ihrem Zelt den optimalen Schutz vor dem Wetter bieten konnten.

Ein besonderer Dank geht an die Spenderinnen und Spender der zahlreichen Kuchen, an die Familie Ruthardt von der Altdorfer Mühle und die Familie Maier, die uns wie in jedem Jahr mit den Zutaten für unsere Linsen und Spätzle als Spende unterstützt haben, an die Metzgerei Hähnle sowie an Getränke Zwirner.
Natürlich auch vielen Dank an die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer unserer Wehr, ohne die so ein Fest gar nicht möglich wäre.

Und nicht zuletzt herzlichen Dank an alle Gäste, die ihren Weg zu uns gefunden haben - wir freuen uns auch im nächsten Jahr wieder auf Sie!

Am 19.03.2016 fand die diesjährige Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altdorf statt. Kommandant Thomas Gohlke berichtete zunächst von einem einsatzreichen Jahr 2015. Die Altdorfer Wehr rückte insgesamt 21 Mal aus. Dabei mussten sie nicht nur mehrere Brände löschen, sondern unter anderem auch vollgelaufene Keller auspumpen, Wespennester umsiedeln oder Menschen aus Notlagen befreien. Die Mitgliederzahlen von 35 Kameraden in der Einsatzabteilung und 12 Kameraden der Altersgruppe konnte in 2015 gehalten werden.

Danach konnte der Leiter der Jugendfeuerwehr Günter Landau in seinem Bericht eine gestiegene Mitgliederzahl von 10 Jugendlichen in 2014 auf 17 Jugendliche in 2015 vermelden. Kommandant Thomas Gohlke bedankte sich im Namen der Gesamtwehr bei Günter Landau und seinem Team bestehend aus Leo Großberger, Aaron Baufeld und Marcel Henne für die tolle Leistung.

von links:  Günter Landau  und  Thomas Gohlke

Als nächster Redner berichtete Schriftführer Christian Goy zunächst von den Ausschusssitzungen und ging dann auf die Klausurtagung ein, die im Herbst 2015 stattgefunden hatte. Dort wurden vier verschiedene Arbeitskreise gebildet, die sich zukünftig mit den Themen Öffentlichkeitsarbeit, Technik, Feuerwehrbedarfsplan und Finanzen beschäftigen. Als eines der Ergebnisse stellte er dann die neue Homepage der Wehr vor. Diese ist seit dem vergangenen Samstag online und freut sich auf zahlreiche Besuche unter www.feuerwehraltdorf.de.

Nach der Rede unseres Kassiers Norbert Chmel über die Ein- und Ausgaben in 2015 und der Bitte auf Entlastung durch unseren Kassenprüfer Jeremias Rehn, empfahl auch Bürgermeister Erwin Heller die Entlastung. Die Mannschaft entlastete den Kassier und die gesamte Wehrführung einstimmig.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Beförderungen“ wurde Günter Landau, der in 2015 den Lehrgang zum Gruppenführer in Bruchsal besucht und mit Erfolg abgeschlossen hatte, zum Löschmeister ernannt.

Ein weiteres Resultat der Klausurtagung war die Aufnahme eines zweiten stellvertretenden Kommandanten in die Satzung der Feuerwehr. Der Gemeinderat hat dieser Satzungsänderung in seiner Sitzung am 02.03.2016 zugestimmt. Durch die neue Führung mit drei Personen soll die Arbeit in Zukunft auf mehrere Schultern verteilt werden.

von links: Robert Rosza, Thomas Gohlke, Christian Goy und Bürgermeister Erwin Heller

Die Wahl des zweiten Stellvertreters wurde ebenfalls am Samstag durchgeführt. Mit großer Mehrheit wurde Christian Goy zum zweiten Stellvertreter gewählt und leitet nun die Feuerwehr gemeinsam mit Kommandant Thomas Gohlke und dem anderen stellvertretenden Kommandant Robert Rozsa.

Da Christian Goy nun Kraft Amtes im Ausschuss sitzt, rückt für ihn Markus Kaltenbach in den Ausschuss nach. Leo Großberger übernimmt darüber hinaus nach einstimmiger Wahl das Amt des zweiten Kassenprüfers von Christian Goy.

Kommandant Thomas Gohlke konnte zudem vom Umbau des Kellers im Feuerwehrhaus berichten, durch den eine Kleiderkammer eingerichtet werden konnte. Die Kameraden Pascal Schmid und Joshua Maier wurden zu den Kleiderwarten ernannt.

    Armin Hochdorfer

Ein wichtiger Punkt des Abends war die Verabschiedung des Feuerwehrkameraden Armin Hochdorfer, der nach 45 Jahren Einsatzdienst altersbedingt in die Altersgruppe wechseln musste. In 15 Jahren als stellvertretender Kommandant und in über drei Jahrzehnten Mitarbeit im Feuerwehrausschuss prägte Armin Hochdorfer die Feuerwehr Altdorf. Sichtlich gerührt nahm er von Bürgermeister Herrn Heller und den Kommandanten die Präsente von Gemeinde und Feuerwehr entgegen. Seine Kameradinnen und Kameraden dankten ihm seine engagierte Arbeit mit stehenden Ovationen. Die Feuerwehrkameraden wünschen ihm noch eine lange und gesunde Zeit in der Altersabteilung.

Für Armin Hochdorfer, der bis zum letzten Tag engagiert im Ausschuss tätig war, rückt Frank Wolf nach.

Die Feuerwehr wünscht allen nachgerückten, neu gewählten und ernannten Kameraden viel Erfolg bei ihren Aufgaben.

Vom 22.01-24.01.2016 waren einige Kameraden auf unserer jährlichen Skiausfahrt in Riezlern im Kleinwalsertal. Trotz nicht optimaler Wetterverhältnisse und jeder Menge Neuschnee waren die Pisten gut präpariert und befahrbar.